Nebia Duschkopf: im Nebel duschen

Wassersparen mit Wellness-Effekt

Der wassersparende Duschkopf des kalifornischen Unternehmens Nebia dürfte das ökologische Gewissen nicht nur bei Viel-, sondern auch bei uns normalen „Warmduschern“ zumindest etwas beruhigen. Denn mit dem Nebia Duschkopf verbrauchen wir pro Duschgang bis zu 70 Prozent weniger Wasser. 75 Liter Wasser strömen bei einem Duschvorgang mit einem herkömmlichen Duschkopf durch die Leitung und in den Abfluss. Beim Duschen mit dem Nebia Duschkopf sind es nur noch knapp 23 Liter. Wow! Möglich wird dies dadurch, dass das Wasser, das durch den Duschkopf strömt, in winzige Tröpfchen zerstäubt wird. Dadurch kann mit einer relativ geringen Wassermenge eine vergleichsweise große Hautfläche mit Wasser benetzt werden. Auf der Haut fühlt sich dieser Nebel auch noch weicher an als die Wasserstrahlen, die durch herkömmliche Duschköpfe erzeugt werden.

 

Mit dem Nebia Duschkopf Wasser sparen.
Der wassersparende Duschkopf der amerikanischen Firma Nebia, benötigt bis zu 70 Prozent weniger Wasser als ein herkömmlicher Duschkopf.
Bildquelle: Nebia

Duschkopf-Innovation begeistert Anleger

Bis zur Marktreife sind in den innovativen Duschkopf fünf Jahre reine Entwicklungszeit geflossen. Über eine Crowdfounding-Plattform wurde nun Investorengeld eingesammelt, um den Nebia Duschkopf nun auch in den Handel bringen zu können. Im Spätsommer 2015 konnte die Herstellerfirma dort innerhalb kürzester Zeit über 2 Millionen Euro akquirieren. Für 299 Dollar (statt 399 Dollar im Handel) gingen die Nebia Duschköpfe wohl im Minutentakt über die virtuelle Ladentheke. Investoren aus Deutschland mussten allerdings noch einmal 69 Dollar drauflegen. Ausgeliefert werden die Duschköpfe voraussichtlich ab Mai 2016.

Der Zeitpunkt für die Finanzakquise hätte nicht besser gewählt werden können. Nebia hat seinen Firmensitz in der Nähe des Silicon Valley und Kalifornien litt genau in dieser Zeit unter einer der schlimmsten Dürreperioden. Auch bei uns in Deutschland wurde nach einer wochenlangen Hitzeperiode mit fast 40 Grad Celsius klar, dass Wasserknappheit schnell auch hier zum Problem werden kann: Ausgetrocknete Bäche, verbrannter Rasen und regionale Einschränkungen im Wasserverbrauch machten augenscheinlich, dass wir alle sorgfältiger mit der Ressource Wasser umgehen müssen. Nach dem megaheißen Sommer 2015 und der damit verbundenen Wasserknappheit, dürfte auch vielen deutschen Verbrauchern aufgefallen sein, wie kostbar Wasser heute für uns ist.

Nebia Duschkopf sorgt für Ebbe in der Dusche

Nebia Duschkopf
Durchgestylt ist der Nebia Duschkopf und dürfte sich daher in praktisch jedes Bad einfügen. Auf den ersten Blick ist nicht erkennbar, dass dieser kleine Duschkopf so viel für unsere Umwelt tut. Bildquelle: Nebia

Ein sparsamerer Wasserverbrauch hat nicht nur positive Auswirkungen für unsere Umwelt. Auch auf den Geldbeutel wirkt sich der niedrigere Wasserverbrauch des Nebia Duschkopfs natürlich spürbar aus. Innerhalb von drei Jahren soll sich bei normalem Duschverhalten die recht kostspielige Anschaffung zumindest amortisiert haben.

Bisher gibt es noch keine Informationen darüber, ob und wann der innovative Duschkopf auch in Deutschland verfügbar sein wird und ob die aktuelle Version auch mit deutschen sanitären Anlagen kompatibel ist. Dies liegt jedoch nahe, da sich  deutsche Geldgeber an der Investitionskampagne beteiligen konnten. Aber ganz sicher ist dies zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht zu sagen. Eine entsprechende Anfrage an Nebia läuft. Informationen zu diesen und ähnlichen Fragen werden in Kürze hier zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen gibt es unter www.nebia.com.